Das Shantai Universum spielt in "unserem" Universum, aber in der Zukunft. Der Handlungsbeginn des ersten Romans ist 2165 nach Christus.

Die Menschheit hat unter dem Banner der "Terranischen Freien Union"  zahlreiche neue Spezies zwischen den Sternen getroffen, doch zu ihrer Enttäuschung waren nicht alle davon bereit, eine friedliche Koexistenz als gegeben hinzunehmen.

 

Chiisu Anderson, ein junger Terraner, trifft 2165 eher zufällig auf die Shantai und ist einer der ersten Menschen, die den Kontakt zu dem katzenhaften Kriegervolk herstellt.

Durch verschiedene Umstände landet er schließlich bei der jungen, energisch wie entschlossenen Fürstin Nyrana Na'saku, die seit dem Tod ihrer Eltern die Führung ihres mächtigen Hauses innehat.

 

Es entwickelt sich eine tiefe Liebe, doch Frieden ist in dieser Galaxis ein hohes und unsicheres Gut. Die Shantai haben ein mächtiges Sternenreich geschaffen, dabei ein halbes Dutzend Spezies vasallisiert und zum Frieden unter ihrem Banner vereint.

 

Als einer der ersten Menschen im fernen Shan'racue, der Heimatwelt der Shantai, trifft Chiisu Anderson nicht nur auf eine exotische Kultur, die ihn erstaunt, sondern auch auf eine Reihe von Einheimischen, mit denen ihn schnell mehr verbindet, als bloße exotische Neugier.

 

Zur Handlungszeit reisen Chiisu Anderson, Fürstin Nyrana, ihre Leibwächterin Laci'ray und das verschrobene, technische Genie Ciantary zu einer neuen Kolonie am Rande des Shantai-Reichs: Hinter einem gewaltigen, viele Systeme umspannenden galaktischen Nebels wurden eine Reihe von ursprünglichen, wunderschönen Welten gefunden.

Die Shantai begannen bereits vor zwei Jahren mit ihrer Erschließung, doch schnell zeigt sich, dass hinter dem Nebel noch etwas anderes lauert:

Neben Piraten und Marodeuren unbekannter Herkunft, die im Nebel heimisch zu sein scheinen, existiert dort ebenfalls ein mächtiges Sternenreich, welches bis vor kurzem noch vom Rest der Galaxie abgeschnitten war: Die Koalition der Sterne.

 

Jenes Reich sieht sich durch die erneute Verbindung mit der "primitiven Außenwelt" in seiner Existenz gestört und beginnt, seine eigenen Pläne in Gang zu setzen. Doch was hat es wirklich mit der Koalition auf sich? Nyrana, Chiisu und die anderen beginnen eine geheime Aufklärungsmission, die sie inmitten eines uralten Sternenreichs führt, dessen Ideale und Hoffnungen längst nur noch Träume aus vergangenen Äonen zu sein scheinen...

 

 

"Sic Semper Tyrannis!" ist vor allem durch den Attentäter von Abraham Lincoln berühmt geworden, der diesen Satz, der sinnbildlich übersetzt ungefähr "So möge es allen Tyrannen ergehen!" bedeutet, gerufen haben soll, als er seine Pistole auf den Präsidenten der USA abgefeuert hat.

 

Dieser Roman und seine folgenden spielen in einer nicht sehr fernen Zukunft, 2039 nach Christus. Einer Zeit, in der die irdische Menschheit vor der Auslöschung durch eine Vogelspezies steht, die mittels gewaltiger Raumschiffe die Erde im Abstand weniger Jahre wieder und wieder angreift.

 

Der Menschheit gelingt die Abwehr der ersten drei Angriffswellen unter hohen Verlusten. Großstädte werden mit kinetischen Waffen pulverisiert, der afrikanische Kontinent wird besonders schwer getroffen, da hier nur wenige Boden-Raum Verteidigungszentren existieren. Millionen sterben und die Menschheit sieht sich genötigt, innerhalb weniger Jahre eine eigene Raumflotte aufzubauen, zum Teil mit zurückentwickelter Technologie der Aliens.

 

Leander Berger tritt den Raumstreitkräften der Vereinten Nationen 2034 bei, nachdem die Aliens in der dritten Welle unter anderem Paris zerstört haben. Jahre später ist er als "Alienspezialist" in den Streitkräften tätig - und wird prompt auf eine gefährliche Mission mitgenommen: Zusammen mit der genetisch optimierten Supersoldatin Karolina Wagner entern sie ein feindliches Fabrikschiff, auf dem Material und anderes für die Flotten der Aliens gesammelt werden.

 

Dort finden sie jedoch etwas sehr seltsames vor: Die Aliens sind weitaus weniger hoch entwickelt, als es die Raumschiffe vermuten lassen. Leander kommmt zu dem schluss, dass das Kaiserreich der silbernen Schwingen" unmöglich Erbauer jener Schiffe sein können - immerhin stehen sie auf einem ähnlichen Stand wie die Erde in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts!

 

Was es mit jenen Aliens auf sich hat und ob die Erde jenen Krieg übersteht, erfahrt ihr im ersten und den noch folgenden Romanen von Sic Semper Tyrannis.